Meine 7 schönsten Fotos aus dem Harz [Fotoparade 2-2018]

Gerade schlafen wir noch unseren Rausch aus. Nein, die Silvesternacht ist nicht der Grund dafür. Die haben wir wie gewohnt mit unserem Hund Bobby und dem Kater Jimi hinter verschlossenen Rollos und mit lauter Musik verbracht. Da teilen wir das Schicksal vieler Hundebesitzer. Silvester zählt zu den schrecklichsten Tagen des Jahres. Das Ereignis, das mich immer noch taumeln lässt, ist die offizielle Ehrung von Bobby zum Harzer Wanderkaiser. Das war für mich der (im wahrsten Sinne des Wortes) krönende Abschluss des Jahres 2018. Voraus gingen 2 ½ Jahre, in denen ich gemeinsam mit Bobby über 1000 km und fast 25.000 hm kreuz und quer durch den Harz gewandert bin. Das Ergebnis: 222 Stempel der Harzer Wandernadel, um die 10.000 Fotos und – viel wichtiger – unzählige Glücksmomente.

Fotoparade 2-2018: Meine schönsten Fotos der letzten 6 Monate

An so einem Punkt angekommen, schaut man unweigerlich zurück, erinnert sich und lässt das Geschaffte und Erlebte Revue passieren. Als Bloggerin möchte man diese Gedanken und Bilder natürlich teilen. Meine erste Idee war es, einen Blogpost über die 222 schönsten Momente meiner Harzwanderungen zu verfassen. Aber das würde wohl jeden Leser überfordern. (Und mich wahrscheinlich auch, schließlich sollte der Artikel irgendwann fertiggestellt sein.)

Da kam mir die Fotoparade von Michael über den Weg gelaufen. „Meine schönsten Fotos der letzten 6 Monate“ heißt der Aufruf auf seinem Blog Erkunde die Welt. Bereits zum 8. Mal organisiert Michael diese Fotoparade und hat damit einen riesen Erfolg gelandet. Über 100 Blogger nehmen regelmäßig daran teil und präsentieren ihre schönsten Fotos. Auch ich bin fasziniert von der Idee, denn die Blogparade hebt sich ab von dem üblichen „die 11 besten …“ , „die 5 ultimativsten ….“ oder auch „die 7 schönsten…“. Warum?

Neue Perspektiven: Kategorien als Vorgabe für die Auswahl der schönsten Fotos

Michael legt bestimmte Kategorien für die Auswahl der Fotos fest. Für die Fotoparade 2-2018 sind das die 6 Kategorien „Abstrakt“, „Aussicht“, „Krasse Sache“, „Landschaft“, „Rot“ und „Tierisch“ plus die Zusatzkategorie „schönstes Foto“. Die Fotos sollten ausschließlich aus dem letzten Halbjahr stammen, alles andere darf frei interpretiert werden. Es ist richtig spannend, wie unterschiedlich und kreativ diese Vorgaben von all den teilnehmenden Bloggerinnen und Bloggern umgesetzt werden.

Es war ein reizvoller Gedanke, mich dem Harz und meinen Fotos mal aus einer anderen Perspektive zu nähern. Ich durchwühlte mein Fotoarchiv des letzten halben Jahres, blieb auch an unserer wunderbaren Reise nach Cornwall hängen, riss mich aber los und konzentrierte mich auf den Harz. Sieben Fotos von tausenden – eine scheinbar unlösbare Aufgabe hat tatsächlich zu einem Ergebnis geführt.

7 mal Harz: Meine schönsten Fotos und die Geschichten dahinter

Meine schönsten Fotos aus dem Harz: Abstrakt

Ich fotografiere fast ausschließlich Landschaft. Abstrakt? Daran denke ich nie, wenn ich fotografiere. Trotzdem fiel mir bei dieser Kategorie sofort eine Wanderung nahe des Selketals im Ostharz ein. Es war ein Tag mitten im goldenen Oktober. An diesem Tag fiel ganz unerwartet der erste Schnee im Harz. Es war nur ein kurzes Schauspiel. Aber der Schnee auf den bunt gefärbten Blättern im von Nebelschwaden durchzogenen Wald zauberte eine unwirkliche, fast surreale Stimmung.

Abstrakt

Meine schönsten Fotos aus dem Harz: Aussicht

Aussichten finden sich in meinem Fotoarchiv wie Sand am Meer. Mein Hund Bobby liebt es, in die Ferne zu schauen. Stundenlang könnte er dasitzen und die Welt betrachten. Das Erstaunliche ist, dass er dabei immer ganz in sich ruhend wirkt. Ist er doch im Alltag ein recht ungestümer Hund, der sich schnell ablenken lässt, ändert sich sein Verhalten an solchen Aussichtspunkten. Ich tue es ihm dann gleich. Diese Momente des innehaltens sind so wertvoll. Auf dem ausgewählten Foto blickt Bobby im Westharz von der Altarklippe über die Granetalsperre. Links im Bild, das ist kein „Blitzer“ (wie mich mal eine Leserin fragte), sondern ein Stempelkasten der Harzer Wandernadel 😉

Aussicht

Meine schönsten Fotos aus dem Harz: Krasse Sache

Krasse Sachen erlebt man eigentlich jeden Tag, wenn man in der Natur unterwegs ist. Immer wieder bin ich „krass“ fasziniert und ich merke, wie klein, unvollkommen und unbedeutend ich als Mensch doch bin. Umso krasser hat mich dieser Jahrhundertsommer zum Nachdenken gebracht. Der Klimawandel ist nicht mehr wegzudiskutieren. Gerade jetzt zum Jahreswechsel mache ich mir viele selbstkritische Gedanken in Richtung Nachhaltigkeit, Müllvermeidung und einer Ressourcen schonenden Lebensweise. Die Talsperren und Stauseen im Harz führten so wenig Wasser wie noch nie. Hier sieht man den Oderteich im Nationalpark Harz Anfang August 2018. Etwa zwei Wochen später war er sogar völlig ausgetrocknet.

Krasse Sache

Meine schönsten Fotos aus dem Harz: Landschaft

Landschaft – bei dieser Kategorie konnte ich wieder aus dem Vollen schöpfen. Meine Auswahl fiel auf ein Foto, das für mich den Harz und die Harzlandschaft besonders gut wiederspiegelt. Im Hintergrund sieht man den Brocken. Bevor ich den Harz kannte, war der höchste Berg Norddeutschlands (1142 m) für mich nur ein Hügel mit Sendeturm. Mittlerweile halte ich auf jeder Wanderung im Harz Ausschau nach ihm. Mit Hochgebirgsklima ist er an über 300 Tagen im Jahr in Nebel gehüllt und es ist immer etwas besonderes, wenn man einen Blick auf ihn werfen kann. Das Foto ist im Torfhausmoor mitten im Nationalpark entstanden. Hier zeigt sich der Wandel im Harz vom Industriewald hin zum Urwald besonders deutlich. Die toten Fichtenbäume geben nicht nur interessante Blicke frei, sondern ermöglichen auch das Nachwachsen von vielseitigerem Jungwald mit artenreicher Flora und Fauna. Der Harz ist einfach mein Lieblingsurwald.

Landschaft

Meine schönsten Fotos aus dem Harz: Rot

Neben dem Jahrhundertsommer gab es ein weiteres Jahrhundertereignis in 2018, und zwar die längste totale Mondfinsternis in der Nacht vom 27. zum 28. Juli. Während der Vorbereitungen auf unsere Wanderung auf dem South West Coast Path, nutzten wir diese Nacht für eine Test-Übernachtung mit unserem neuen Zelt im Harz. Zum Sonnenuntergang trafen wir auf der Achtermannshöhe ein, von wo aus man einen Rundumblick über den gesamten Harz hat. Wir waren nicht die einzigen mit der Idee, dort die Mondfinsternis zu beobachten. Der Sonnenuntergang war spektakulär und ein Foto von diesem Moment habe ich für die Kategorie „Rot“ ausgewählt. Natürlich wollte ich auch Fotos vom Blutmond machen. Als ich dann aber mit meiner Kamera herumhantierte (ich hatte auch überhaupt keine geeignete Ausrüstung für solche Aufnahmen dabei), sagte aus der Dunkelheit jemand zu mir: „Könntest du das Licht von deinem Display bitte woanders hinhalten?“ Die Stimme gehörte zu einem Mann, der auf den Steinen lag und einfach in den Himmel blickte. Ich legte die Kamera beiseite und genoss nur noch die Nacht. Gut so. Manchmal ist es besser auf das vermeintlich schönste Foto zu verzichten.

Rot

Meine schönsten Fotos aus dem Harz: Tierisch

Kaum zu glauben, dass mich diese Kategorie vor die größte Herausforderung stellte, ist doch auf fast jedem Foto von mir ein Tier drauf, mein Hund Bobby. Aber was soll ich sagen? Ein Hund ist halt auch nur ein Mensch. In diesem Sinne gehört ein Foto von Bobby ganz sicher nicht in die Kategorie „Tierisch“. Bei der Durchsicht meiner Fotos von den erwanderten Stempelstellen fielen mir die vielen tierischen Namensgeber auf, wie z.B. Luchsstein, Einhornhöhle, Weißer Hirsch, Rosstrappe, Wurmberg, sowie Tauben-, Frosch-, Raben- und Wolfsklippe. Das alles sind Orte mit einer eigenen Geschichte und gleichzeitig Stempelstellen der Harzer Wandernadel. Ganz typisch sind Aussichtstürme oder Aussichtsplattformen auf den Felsformationen im Harz. Viele davon sind bereits um 1900 herum vom Harzclub erbaut worden, wie hier an der Wolfsklippe bei Ilsenburg. Oft liegen diese Aussichtspunkte mitten im Wald, wo man man es gar nicht erwartet. Und manchmal sind die Konstruktionen recht abenteuerlich.

Tierisch

Zusatzkategorie: Mein schönstes Foto aus dem Harz

Das schönste Foto aus dem Harz – intuitiv wusste ich, welches Foto das sein musste. Tausende Kilometer sind wir schon gemeinsam gewandert, viele davon durch den Harz. Mein Hund Bobby hat mich nicht nur zum Wandern inspiriert, durch ihn habe ich auch den Harz kennen und lieben gelernt. Mit ihm reise ich langsamer und nachhaltiger. Durch ihn betrachte ich mich oft selbstkritisch, werde demütiger und ruhiger. Bobby will immer ganz nach oben und die beste Aussicht haben. Da lässt er sich auch nicht reinreden. Hier steht er auf dem Gipfel der Achtermannshöhe im Harz. Er beobachtet die untergehende Sonne und bestimmt noch so vieles mehr – in dieser wunderbaren Welt.

Mein schönstes Foto aus dem Harz

Zum Weiterlesen und Weiterstöbern: Meine Lieblingsartikel der Fotoparade 2-2018

Mittlerweile gibt es fast hundert Beiträge zur Fotoparade. Es sind tolle Blogs zu entdecken und ich möchte hier gerne ein paar empfehlen:

Kulturtänzer: Fotoparade 2-2018 – Meine schönsten Fotos aus dem 2. Halbjahr 2018: Sehr schöne Fotos, tolle Ausflugstipps und mein absoluter Favorit: Bobby, die Statue eines berühmten Hundes, der durch die Treue zu seinem Herrchen berühmt wurde. Zu sehen in Edinburgh. Auf nach Schottland!

Phototravellers: Unsere schönsten Reisefotos 2018: Wie immer grandiose Fotos, einfach mal reinschauen!

Lichttraeumer: Fotoparade 2. Halbjahr 2018 – meine schönsten Fotos: Sehr ausdrucksstark!

Silvertravellers: Meine schönsten Reisefotos aus Deutschland – 2.Halbjahr 2018: Wunderschöne Fotos und ein liebevoll gestalteter Blog

Chien Normandie: Fotoparade II/2018: In 10 Bildern durch die Normandie und Bretagne: Da will man sofort mit Hund nach Frankreich reisen ….

Reisewut: Fotoparade 2-2018 – unsere schönsten Bilder: Tolle Momentaufnahmen, Fotos ganz nach meinem Geschmack und so sympatisch: Oft findet man die schönsten Fotomotive ganz unverhofft!

Etappen-Wandern: Meine schönsten Wanderfotos im 2.Halbjahr: Harz, Meraner Höhenweg, Alpen, und das Ganze mit Hund: Hier finde ich mich wieder. Durch die persönliche Handschrift der Fotos entdecke ich diese mir bekannten und geschätzten Orte noch mal ganz neu.

Aurora will wandern: Fotoparade 2-2018: Sehr schöne Fotos einer sympatischen „Hobbyknipserin“ (so sagt sie selbst)

Fotografische Reisen und Wanderungen: Die schönsten Fotos – zweites Halbjahr 2018: Tolle Wanderfotos mit spannenden Geschichten dahinter aus Deutschland

1 Thing to Do: Reisejahr 2018: Zwischen Beelitz und Baikalsee: Immer wieder überraschende und kreative Fotos und Reiseziele mit Schwerpunkt Osteuropa

Hin-Fahren: Beste Reisefotos Pfalz und Elsass: Schöne Fotomomente von Wohnmobilreisenden

Als Nuff: Unser 2.Halbjahr 2018 in Bildern: Atemberaubende Aussichten auf die Berge (das Matterhorn wartet noch auf mich!) und die Krasse Sache ist echt ziemlich krass.

pixelwo: Die schönsten Fotos der 2.Jahreshälfte 2018: Völlig neue Perspektiven auf Niedersachsen und den Harz

Genussbummler: Die schönsten Fotos vom 2. Halbjahr 2018: Eine fotografische Reise quer durch Deutschland und Österreich (hach, und Salzburg ist auch dabei)

Abenteuerzeilen: Meine besten Bilder des 2.Halbjahres: Blogentdeckung! Reisen und Nachhaltigkeit sind Schwerpunktthemen und zur Fotoparade gibt es wunderbare Fotos aus dem Iran.

Lens & Feaether: Fotohighlights aus Italien: Eine reiseverrückte Studentin weckt mit ihren Fotos die Sehnsucht nach Bella Italia.

Die ReiseEule: Witzige Fotos und tolle Reiseerinnerungen

Hier geht es zu allen Beiträgen der Fotoparade 2-2018.

Vielen Dank, lieber Michael vom Blog „Erkunde die Welt“, für die wunderbare Inspiration und die viele Arbeit, die du in dieses tolle Projekt investierst!

17 Kommentare Gib deinen ab

  1. Du Liebe,
    erst einmal herzlichen Dank für das Aufführen meines Blogs und die vielen anderen Empfehlungen, durch die ich mich demnächst arbeiten werde 😀. Dein Beitrag gefällt mir auch ausnehmend gut, besonders wenn man die Texte dazu liest.
    Frohes Neues!
    Aurora

    Gefällt 1 Person

    1. Sehr gerne habe ich deinen Blog hier aufgeführt! Danke auch für dein positives Feedback zu meinen Fotos. Ich wünsche dir ebenfalls ein gutes Jahr 2019 mit vielen schönen Erlebnissen. Liebe Grüße von Andrea

      Gefällt mir

  2. Linsenfutter sagt:

    Wunderbare Bilder. Abstrakt gefällt mir am Besten.

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für das Kompliment zu meinen Fotos!

      Gefällt mir

  3. DieReiseEule sagt:

    Was für tolle Bilder aus dem Harz. Vielleicht schaffe ich es dieses Jahr endlich, den Harz mal wieder zu sehen. Das letzte Mal war ich dort vor 40 Jahren mit meinen Eltern.
    Zeit für ein Revival.
    Neujahrsgrüße
    DieReiseEule Liane

    Gefällt 1 Person

    1. Danke, liebe Liane! Oh, da hat sich aber einiges verändert in den letzten 40 Jahren im Harz – manches allerdings auch nicht, hat man manchmal den Eindruck 😉 Ich denke, ein Revival wird sich auf jeden Fall lohnen! Ganz herzliche Grüße von Andrea

      Gefällt mir

  4. Hallo Andrea, ich freue mich sehr über deine lieben Worte zu meinem Beitrag. Es ist in der Tat so, dass ich ebenfalls durch diese Fotoparade schon viele neue Blogs kennengelernt habe. Bei Dir habe ich auch gerade ein wenig gestöbert 😉 Ganz besonders interessant finde ich Deine Cornwall-Beiträge – die machen richtig Lust auf dieses Reiseziel, auch ohne Hund 😉
    Liebe Grüße, Cornelia

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Cornelia, Cornwall ist wirklich wunderschön – auch ohne Hund 😉 Neben der großartigen Natur gibt es In St. Ives sogar eine Tate Gallery. Und dann die ganzen Schösser, Herrenhäuser und Gärten, … ich könnte mir vorstellen, dass es dir dort sehr gut gefällt. Wir haben trotz des ganzen Brexit-Chaos geplant, in diesem Jahr wieder nach Südengland zu reisen.
      Liebe Grüße von Andrea

      Gefällt mir

  5. Liebe Andrea,
    so tolle Fotos, ich weiss gar nicht welches mich am meisten gepackt hat „abstrakt“ oder „rot“ und „abgefahren“ sind definitiv meine Favoriten und die Geschichten dahinter auch. Danke auch, dass Du meinen Blog mit genannt hast, das bedeutet mir sehr viel. Ich muss jetzt unbedingt auch in den Harz und werde eifrig bei Dir weiter lesen.
    Viele Grüße Katja

    Gefällt 1 Person

    1. Danke liebe Katja, es freut mich riesig, dass dir meine Fotos gefallen und ich dich vielleicht sogar dazu inspirieren kann, den Harz mal zu besuchen. Ich lese derzeit bei dir weiter und träume von Frankreich und Skandinavien 🙂 Viele Grüße von Andrea

      Gefällt mir

  6. Flo sagt:

    Hi Andrea,
    sehr schöne Eindrücke hast du da festgehalten aus dem Harz. Ich habe den Artikel auch mal bei uns verlinkt 🙂
    Liebe Grüße
    Flo von den Phototravellers

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank, lieber Flo für das Kompliment und die Verlinkung. Das freut mich sehr! Herzliche Grüße von Andrea

      Gefällt mir

  7. Burkhard sagt:

    Wirklich tolle Fotos vom Harz. Das Foto Aussicht gefällt mir am besten, obwohl ich mich da schwer entscheiden kann. Ich bin leider viel zu wenig im Harz, obwohl er „nur“ 100 km entfernt ist. Durch deine Fotos bekomme ich richtig Lust auf den Harz. Danke.
    LG Burkhard

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank! Freut mich sehr, dass dir meine Fotos gefallen. Ja, ich bin froh, dass es für uns „nur“ etwa 50 km sind. Um die etwas entlegeneren Ecken im Harz zu erkunden, verbringen wir aber auch schon mal ein ganzes Wochenende dort – Kurzurlaub vor der eigenen Haustür sozusagen. Kann ich nur empfehlen😊. Liebe Grüße von Andrea

      Gefällt mir

  8. Silvia sagt:

    Das sieht ja richtig mystisch aus! Wie du schon meintest, die Bilder erinnern total an den bayerischen Wald, wie witzig! Mir gefallen deine Bilder total und ich finde es auch super, dass Bobby so heldenhaft mitgemacht und sich seine Kaiserehrung richtig verdient hat. Er macht sich auch echt toll auf den Bildern. 🙂
    LG Silvia

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank, liebe Silvia! Ja, Bobby ist wirklich unermüdlich. Was die Kondition angeht bin ich eindeutig das schwächere Glied in der Kette 😉

      Gefällt mir

  9. Jessi sagt:

    Hallo Andrea,
    da hast du echt wunderbare Fotos aus dem Harz ausgewählt! Wobei du mit Bobby natürlich auch ein spitzen Fotomodel dabei hast. 😀 Besonders spannend finde ich das Landschaftsfoto mit den toten Fichtenbäume, sehr mystisch. Habe dich in meinem Beitrag auch gerne verlinkt.
    Beste Grüße,
    Jessi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s