Mont-Saint-Michel auch mit Hund? Ja, na klar!

Es war Mitte Juni und bestimmt der heißeste Tag unserer Reise durch die Normandie und die Bretagne. Von der Côte de Granit Rose im Norden der Bretagne war unsere Fahrt bis an die Grenze zur Normandie nicht weit. Zwei Tage und zwei Nächte hatten wir für den Mont-Saint-Michel eingeplant, bevor es dann nach drei Wochen … Mehr Mont-Saint-Michel auch mit Hund? Ja, na klar!

Angst?

Es war Sonntag und bereits beim Aufwachen schien die Sonne vom strahlend blauen Himmel. Es versprach ein herrlicher Spätsommertag zu werden. Ich hatte nichts vor, außer diesen zu nutzen und endlich mal wieder mit Bobby in den Harz zu fahren. Viel zu kurz ist er in der letzten Zeit gekommen. Vermeintlich wichtigere Aufgaben hatten sich … Mehr Angst?

Ein Tag in der Lüneburger Heide und die Heideblüte wird zur Nebensache

„Auf unserer Reise nach Schweden müssten wir um die Mittagszeit irgendwo in der Lüneburger Heide auf der A7 unterwegs sein. Wie wäre es mit einer gemeinsamen Gassirunde dort in der Gegend?“ Als mich diese Nachricht erreichte, musste ich keine Sekunde überlegen, um zuzusagen. Kein Termin an diesem Mittwoch Ende August war so wichtig, dass er … Mehr Ein Tag in der Lüneburger Heide und die Heideblüte wird zur Nebensache

Wie aus einer anderen Welt – Côte de Granit Rose

Eigentlich könnte man annehmen, dass ich mich während unserer Reise durch die Normandie und die Bretagne mittlerweile daran gewöhnt haben müsste, von beeindruckender Natur überrascht zu werden. Die vorangegangen zwei Wochen waren, was das angeht, bereits erfüllender und abwechslungsreicher als ich das jemals vor Reiseantritt gedacht hätte. Aber die Natur schafft es wie kaum etwas … Mehr Wie aus einer anderen Welt – Côte de Granit Rose

Einladung zur Langsamkeit – Wandern in der Bretagne

Mit jedem Schritt taten sich neue faszinierende Blicke auf. Die Vegetation auf den fast senkrecht ins Meer abfallenden Klippen sah gerade noch saftig grün aus und im nächsten Moment, als die Sonne kurz durch die Wolken brach, leuchteten die Moose, Flechten und Heidegewächse in bunten Farben. Dann wechselte auch der Atlantik von kühlem Tiefblau zu … Mehr Einladung zur Langsamkeit – Wandern in der Bretagne

Bretagne – Leben wie Gott (mit Hund) in Frankreich

„Klein Britannien“ – die Bretagne war unser Plan B, nachdem wir unsere Reisepläne nach England wegen des Brexit-Chaos für dieses Jahr aufgegeben hatten. Und tatsächlich erinnerte mich bereits auf der Anreise vieles an Cornwall. Alte, bewachsene Mauern und urwüchsige Hecken begrenzen die Grundstücke und die schmalen Straßen. Rund um die aus Naturstein gebauten Häuser mit … Mehr Bretagne – Leben wie Gott (mit Hund) in Frankreich

Normandie. Alabasterküste. Étretat. So schön!

Für die nächsten Tage waren an der Alabasterküste immer wieder Regenschauer angesagt. Den Besuch des Highlights in der Region, die Kreideklippen von Étratat, sparten wir uns für den einzigen Tag auf, an dem uneingeschränkt die Sonne scheinen sollte. Bis dahin erkundeten wir die nähere Umgebung unseres Urlaubsdomizils in Yport. Wir bestaunten das Sonne- und Wolkenspiel … Mehr Normandie. Alabasterküste. Étretat. So schön!

Aufatmen in der Lüneburger Heide

Die Lüneburger Heide kenne ich in erster Linie von der Durchreise. Auf unseren zahlreichen Reisen an die Ostsee durchqueren wir regelmäßig die platte Landschaft mit den endlosen Kiefernwäldern und schmucklosen Dörfern. Die wenigen Tagesausflüge in die Lüneburger Heide verbinde ich in meiner Erinnerung mit langen Anfahrten über schnurgerade Landstraßen und einer enttäuschenden Heideblüte (irgendwie war … Mehr Aufatmen in der Lüneburger Heide

Wandern im Harz zwischen Himmel und Hölle

Der zurückliegende Winter hat meine Kondition ganz schön angekratzt. Nach unserer gestrigen Wanderung im Harz spüre ich jeden einzelnen Muskel, der in den letzten Monaten vernachlässigt wurde. Aber auch Bobby möchte heute keinen Schritt zu viel gehen. Meinen Griff zur Leine, um zur morgendlichen Gassirunde zu starten, quittierte er lediglich mit einem müden Augenaufschlag. Er … Mehr Wandern im Harz zwischen Himmel und Hölle

Beste Aussicht auf Schloss Wernigerode [Lieblingsplätze im Harz]

Auf mehr als 1000 Kilometern habe ich in den letzen drei Jahren zu fast jeder Jahres,- Tages- und Nachtzeit meinen Hund Bobby auf seinem Weg zum Harzer Wanderkaiser kreuz und quer durch den Harz begleitet. Auf unseren unzähligen Wanderungen durch den Harz entdeckten wir oft ganz unerwartet überraschend schöne und ebenso spannende Orte, die mir … Mehr Beste Aussicht auf Schloss Wernigerode [Lieblingsplätze im Harz]

England mit Hund und meine Hoffnung auf ein Happy End

Letztes Jahr habe ich mich schockverliebt – in England! Auch wenn wir auf unserer Reise durch England nur knapp drei Wochen und fast ausschließlich in Cornwall unterwegs waren, hat mich dieses Land gepackt. Da gibt es diesen kleinen Unterschied zwischen den „Ich-mag-Dich-“ und den „Ich-liebe-Dich-Orten“. Erstere können absolut beeindruckend sein und ich bin sehr glücklich … Mehr England mit Hund und meine Hoffnung auf ein Happy End