Beste Aussicht auf Schloss Wernigerode [Lieblingsplätze im Harz]

Auf mehr als 1000 Kilometern habe ich in den letzen drei Jahren zu fast jeder Jahres,- Tages- und Nachtzeit meinen Hund Bobby auf seinem Weg zum Harzer Wanderkaiser kreuz und quer durch den Harz begleitet. Auf unseren unzähligen Wanderungen durch den Harz entdeckten wir oft ganz unerwartet überraschend schöne und ebenso spannende Orte, die mir nachhaltig in Erinnerung geblieben sind. Das sind zum Beispiel spektakuläre Aussichten, interessante Fotospots, kulinarische, kulturelle oder bauliche Besonderheiten oder sonnige Picknickplätze. Es sind die Orte im Harz, zu denen es mich immer wieder hinzieht. Es sind meine Lieblingsplätze im Harz.

Lieblingsplätze im Harz – meine neue Blogserie

Da diese Lieblingsplätze nicht zwingend auch in eine empfehlenswerte Wanderung eingebunden sind, haben es viele davon bisher noch nicht in meinen Blog geschafft. Dass der Weg das Ziel sein soll, daran erinnere ich (mich) gerne immer wieder. Aber manchmal ist das Ziel das Ziel und der Weg dorthin egal. Und weil mir gleich auf Anhieb mehr als eine Hand voll solcher Orte im Harz einfallen, mache ich eine neue Blogserie daraus: Lieblingsplätze im Harz. Und ich will vorsorglich darauf hinweisen, dass auch der Weg zu all diesen Lieblingsplätzen absolut lohnend sein kann, so wie bei meinem heutigen Auftakt zur Blogserie.

Das erste Mal auf dem Weg zu meinem Auftakt-Lieblingsplatz im Harz im Herbst 2017

Aussicht auf Schloss Wernigerode – Fotospot am Agnesberg

Zu den milden Temperaturen mit Sonnenschein wurde Saharastaub in der Luft über Norddeutschland angekündigt. „Dadurch kann es zu ganz besonders eindrucksvollen Sonnenuntergängen kommen“, sagte der Radiosprecher. Als ich das hörte, fing ich sofort an, gedanklich alle möglichen Fotospots im Harz abzuklappern. Ziemlich schnell legte ich mich fest. Das Schloss Wernigerode sollte das Motiv zum Sonnenuntergang vor der erhofften spektakulären Himmelsfärbung durch Saharastaub werden. Vom Aussichtspunkt am Agnesberg, einer Stempelstelle der Harzer Wandernadel, hat man einen großartigen Blick auf des Schloss Wernigerode und den Brocken.  

Gegen 20 Uhr sollte die Sonne an diesem Frühlingstag Anfang April untergehen. Bevor wir am Wildpark Christianental in Wernigerode viel zu früh unser Auto parkten, besorgten wir im nahe gelegenen Discounter noch ein paar Kleinigkeiten. Mit einem kleinen Picknick hatten wir vor, die Wartezeit bis zum Sonnenuntergang zu überbrücken. Der Tierpark ist rund um die Uhr frei zugänglich. Die letzten Besucher gingen Richtung Ausgang und wir drehten ganz allein eine Runde um das Wildgehege. Ich wunderte mich über Bobby. Hinter einem Zaun kümmerten ihn weder Rehe noch andere Wildtiere. Von hier aus ging es dann bergan durch den mit vielen Wegen durchzogenen Stadtwald von Wernigerode.

Auf dem Weg zum Aussichtspunkt Agnesberg säumen urige Eichen- und Buchenbäume den Weg.
Zwischendurch gibt es immer wieder Ausblicke auf Wernigerode und den Harz.
Brocken im Saharastaub?

Lieblingsplatz Agnesberg – Schloss Wernigerode im Sonnenuntergang

Am Agnesberg angekommen, freuten wir uns auf unsere mitgebrachte Jause. Während wir aßen beobachteten wir den Himmel, betrachteten das Schloss und machten jede Menge Fotos. Bobby schmiegte sich wärmend an Wolfgang und mich. Er schien das Zusammensein und die Aussicht ebenso wie wir zu genießen. Der Himmel war milchig. Das musste wohl der Saharastaub sein. Aber je tiefer die Sonne sank, desto klarer wurde es und wir sahen einen roten Feuerball hinter dem Schloss versinken. Die Zeit schien wie verflogen. Aber das ganz große Himmelsspektakel aus verschiedensten Rottönen, dass oft erst nach dem Sonnenuntergang entsteht, blieb aus.

Bald gewann die Nacht über den Tag und wir machten uns auf den Rückweg. Wolfgang sagte noch: „Lass uns Bobby lieber anleinen. Die Dämmerung ist eine gefährliche Zeit“. Nur wenig später kreuzten auch schon drei Rehe unseren Weg und Bobby konnte nicht mehr an sich halten. Voller Anspannung bellte er aufgeregt in den höchsten Tönen. Die Rehe blieben wie angewurzelt stehen, bis sie sich dazu entschieden, wieder umzukehren und nochmals unseren Weg zu kreuzen. Bobby war außer sich. Ich versuchte ihm zu erklären, dass sich ein guter Jäger ruhig verhält. Er wollte mir nicht glauben und sich auch auf dem gesamten Rückweg kaum mehr beruhigen. Auf der Fahrt nach Hause hörte ich ihn hinten in seiner Box im Schlaf wuffen und quieken. Er träumte bereits von Rehen und Sonnenuntergängen und ganz bestimmt auch von einem meiner Lieblingsplätze im Harz – vom Agnesberg mit bester Aussicht auf das Schloss Wernigerode.

Und noch ein Nachschlag von meinem Lieblingsplatz am Agnesberg mit Schloss Wernigerode: Farbspektakel dank Automatik-Sonnenuntergangsmodus meiner Kamera 😉

Zum Nachwandern: Agnesberg von Wildpark Christianental mit Aussicht auf Schloss Wernigerode und Brocken

Es gibt etliche Wege durch den Stadtwald zum Agnesberg, auch über das Schloss Wernigerode selbst. Wir haben den Weg über den Tierpark Christianental gewählt. Dort gibt es übrigens auch noch einen Stempel der Harzer Wandernadel 😉

Hier geht es zu meinem Komoot-Link unseres Abendspaziergangs: https://www.komoot.de/tour/61130482

Noch mehr Harz auf meinem Blog

Hier geht es zu allen meinen Wander- und Ausflugtipps rund um den Harz.

Noch mehr Wernigerode

Gerade entdeckt: Andrea von Indigoblau hat ganz „druckfrisch“ ihre Tipps für Wernigerode auf ihrem Blog veröffentlicht.

16 Kommentare Gib deinen ab

  1. womofreiheit sagt:

    Hallo aus Österreich – Schloss Wenigerode haben wir vor zwei Jahren per Auto besucht, nun haben wir ein Womo. Gibt es da in der Nähe auch einen Stellplatz?

    Gefällt 1 Person

    1. Ich habe direkt mal kurz recherchiert. Mitten in der Stadt von Wernigerode gibt es einen Stellplatz. Ich finde auch den Womo-Stellplatz in Ilsenburg sehr schön, direkt am Ilsetal gelegen. Von dort kann man viele tolle Wanderungen machen und nach Wernigerode ist es auch nicht weit. Liebe Grüße ins schöne Österreich!

      Gefällt mir

    2. Das sind wirklich wunderschöne Fotos vom Lieblingsplatz!

      Gefällt 2 Personen

      1. Vielen Dank, liebe Aurora 😊

        Gefällt mir

  2. Ja, der Blick vom Agnesberg auf die Burg ist traumhaft. Dass Ihr dann auch noch solch gutes Wetter erwischt habt, ist ein Traum

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, es war wirklich sehr schön. Ich hatte schon lange mal vor, zum Sonnenuntergang dorthin zu gehen. Es lohnt sich!

      Gefällt 1 Person

  3. wasserundeis sagt:

    Wahnsinnig toll! Da muss ich dringend auch mal hin!

    Gefällt 2 Personen

    1. Es ist wirklich ein schöner Platz. Und rund um Wernigerode kann man auch toll wandern, wenn man etwas mehr Zeit hat.

      Gefällt mir

  4. Fotohabitate sagt:

    Das Schloss ist ja wirklich zauberhaft, egal ob dramatischer Sonnenuntergang oder nicht!

    Gefällt mir

  5. Silvana sagt:

    Ich hab eines deiner Fotos von eurem Ausflug bereits auf Facebook bewundert. Was für ein toller Ausblick und ein schöner Sonnenuntergang. Es gefällt mir, dass du uns hier den Harz und seine schönen Ecken immer wieder schmackhaft machst. Ich muss immer noch an unseren Besuch des Harzstandes auf der Tournatur denken. Die können sich ne Scheibe abschneiden von dir.

    Gefällt 2 Personen

    1. Haha, ich muss auch noch öfters an unser Erlebnis auf der Tournatur denken. Wenn ich nicht gerade hier um die Ecke wohnen würde, wäre ich danach bestimmt nie auf die Idee gekommen, den Harz zu besuchen. Aber vielleicht hatten die beiden am Stand auch nur einen schlechten Tag. So eine Messe ist ja ziemlich anstrengend 😉 Ich freue mich auf jeden Fall riesig über dein Kompliment für meine Beiträge.
      Liebe Grüße von Andrea

      Gefällt mir

  6. routinebruch sagt:

    Diese Stelle am Agnesberg habe ich bei meinem letzten Besuch in Wernigerode auch entdeckt. Die Aussicht von dort, besonders auch der Blick aufs Schloss, ist wirklich toll – auch ohne Saharasand in der Luft! 😉 Liebe Grüße, Carina

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, das stimmt. Die Aussicht lohnt sich auch ohne Sand und Sonnenuntergang 😉 Liebe Grüße von Andrea

      Gefällt mir

  7. Ruhrköpfe sagt:

    wow, schön und die Gegend kenne ich sogar ausnahmsweise mal 😀 Sonnige Grüße, Annette

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, Wernigerode ist wohl einer der bekanntesten Orte im Harz 😉 Sonnige Grüße zurück von Andrea

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s