Slow Travel tut weh – und wie Laos mir den Spiegel vorgehalten hat

Slow Travel – inspiriert durch das gleichnamige Buch von Dan Kieran ruft 1 THING TO DO zur Blogparade auf. Da muss ich einfach mit machen! Reisen ist tödlich für Vorurteile! (Marc Twain 1835 – 1910) „Das ist alleine viel zu gefährlich. Da kann man doch nicht einfach so hinreisen. Da wird man ständig angebettelt und alle wollen nur … Mehr Slow Travel tut weh – und wie Laos mir den Spiegel vorgehalten hat

8.-10. Tag Ban Nahin – Phou Hin Boun NPA

Um fuenf Uhr morgens laeutete der Wecker. Wir wollten mit dem Bus weiter nach Ban Nahin in Zentrallaos fahren und dort den Phou Hin Boun Nationalpark besuchen. Das Eingangstor zum Guesthouse, letzte Nacht wie immer punektlich um 24 Uhr geschlossen, war zum Glueck offen, das am Vortag bestellte TukTuk kam Puenktlich, so stand unserer Weiterreise … Mehr 8.-10. Tag Ban Nahin – Phou Hin Boun NPA

5.-8. Tag: Vientiane

Die Anreise von Nong Khai mit dem TukTuk zur Grenze war unkompliziert. Unser erster Kontakt zur sozialistischen Volkrepublik Laos war das Anstellen zum Visum. Erst Antrag ausfuellen (Schalter 2), dann in die Schlange zum Schalter 1, dort den Antrag mit Passfoto und 30$ (Germany), 35$ (Austria) abgeben, anschliessend warten vor dem Schalter 3. Alle 5 … Mehr 5.-8. Tag: Vientiane

Nong Khai

Gestern waren wir noch bei dem „besten Vietnamesen“ vor Ort (Daeng, direkt nebem dem Mekong Guesthouse) essen und es war wirklich sehr nett und interessant: verschiedene rohe Gemuese, Klebreis, irgenwelche Roellchen, Salat. Das alles legt man dann auf eine hauchduenne Teigplatte, klappt diese zusammen und verspeist sie mit einem Happen. Kaum vorstellbar, aber irgendwann waren … Mehr Nong Khai

Der Mekong

Wir sitzen am Mekong unter einem Schatten spendenden Pavillon, neben uns ein paar Moenche in ihrer orangenen Kleidung. Vor uns treibt eine „Bambushuette“. Mit diesen Booten kann man Ausfluege auf dem Mekong machen – auf der einen Seite Thailand auf der anderen Laos. Gestern Abend sind wir in Nong Khai angekommen, fast 40 Stunden nachdem … Mehr Der Mekong

Die Anreise

Beton, Autos, Tuk-Tuks, Garkuechen, Linksverkehr…. Nach fast 14-stuendiger Anreise etwas ueberfordert dieser ersten Eindruecke von Bangkok, haben wir uns etwas Abstand gegoennt und uns in den 84 Stock des hoechsten Gebaeudes Thailands, dem Baiyoke-Tower zurueckgezogen. Uebermuedet, doch gluecklich, sah Bangkok von hier oben mit dem ersten Glas Singha in der Hand gleich viel friedlicher aus. … Mehr Die Anreise