Ilsetal und Ferdinandsstein [Lieblingsrunden im Harz]

Der Heinrich Heine Weg soll einer der anspruchsvollsten aber auch schönsten Wanderwege auf den Brocken sein. Fast 1000 Höhenmeter sind während des Aufstiegs von Ilsenburg bis auf den höchsten Gipfel Norddeutschlands zu überwinden. „Viele Steine, müde Beine, Aussicht keine, Heinrich Heine“, soll der berühmte Namensgeber des Wanderweges zwar nicht (wie oft zitiert) in das Gipfelbuch…

Stecklenburg und Lauenburg [Lieblingsrunden im Harz]

Es gibt sie. Die Orte, an denen die Sonne immer etwas häufiger scheint. Da, wo der Frühling ein wenig früher beginnt. Das nordöstliche Harzvorland gehört auf jeden Fall dazu. Und da der Winter uns dieses Jahr so gar nicht loslassen wollte, war ich umso häufiger dort. Und wen wundert es, dass man dort auch eine…

Teufelsmauer [Lieblingsrunden im Harz]

Die Teufelsmauer hat mich umgehauen, und das nicht nur vor Begeisterung. Aber von vorne: Der Tag begrüßte uns mit tiefblauer Himmel, wie es ihn nur an sonnigen und eiskalten Wintertagen gibt. Ein wenig Arbeit musste noch erledigt werden. Viel Zeit zum Überlegen, wie man dieses herrliche Wetter nutzen könnte, blieb nicht. Eine meiner Lieblingsrunden im…

Okerklippen [Lieblingsrunden im Harz]

Am liebsten entdecke ich Neues im Harz. Selten gehen wir die gleiche Wanderung ein zweites Mal. Dass Bobby Harzer Wanderkaiser werden will, ist bestimmt mitverantwortlich dafür. 222 Stempel über den ganzen Harz verteilt gilt es in sein Stempelheft zu drücken. Touren plane ich meistens so, dass auch immer der ein oder andere Stempelkasten auf dem…

Eine Runde Bad Harzburg geht immer

Im Harz liebe ich besonders die vielen versteckten Pfade. Die Gegend um Bad Harzburg ist alles andere als einsam und bestimmt kein Geheimtipp. Trotzdem stelle ich fest, dass ich immer wieder dort bin. Die gute Erreichbarkeit ist bestimmt ein Grund, dass hier meistens viel los ist. Aber nicht nur das. Es wird einfach auch unheimlich…

Auf der Suche nach dem goldenen Herbst – Arboretum WeltWald im Harz

Jeden Tag schaue ich besorgt in den Himmel und auf diverse Wetter-Apps während die Nervosität steigt. Bis Anfang Oktober schien es, als bliebe der Sommer ewig – Badewetter bei strahlend blauem Himmel. Ein herrlicher goldener Herbst würde das bestimmt. Ich freute mich auf viele schöne Wanderungen und Fotos von leuchtenden Herbstwäldern. Dann verfärbten sich die Blätter…

Winterwandern an der Hutthaler Widerwaage

Bitte was? Hutthaler Widerwaage? Ich habe erneut eine Entdeckung in den Tiefen des Harzes gemacht. Darauf aufmerksam geworden bin ich über einen Kurzbericht eines Redakteurs auf NDR2 über seinen perfekten Wintertag. Hängen geblieben sind bei mir die Stichworte: „Windbeutel in Altenau, das etwas in die Jahre gekommen ist“, „dichte, schöne Wälder“, „Wasser plätschert“ und „Currywurst…

Ich will doch nur spielen… am Fuße der Teufelsmauer

Gestern führte uns eine Tour zur Teufelsmauer. Angesichts des Wetters: nebelverhangen und um den Gefrierpunkt, der Winter ist im Anmarsch, klang das nach einem interessanten Ausflugsziel. Die Wegstrecke war mit sieben Kilometern angegeben und das Ganze sah auf der Karte so aus, als ob es nicht möglich ist, sich zu verlaufen. Auf dem Höhenzug bei Blankenburg…